fbpx
Juliane Maibach

Erste Leseprobe

0

Erste Leseprobe

26.08.2013

 

Erste Leseprobe aus Band 3

Wie versprochen folgt heute die erste Leseprobe aus dem dritten Band von Necare. Ich bin gespannt wie sie euch gefallen wird 😀 Anfang/Mitte September wird es eine weitere geben, so dass ihr einen ersten Einblick in das Buch erhaltet. Aber jetzt viel Spaß mit dem Ausschnitt:

 

Prolog

Die Gänge waren lang, schmal und fensterlos. Er lauschte immer wieder in die Tiefe nach Geräuschen, doch bislang blieb alles ruhig. Die Fackeln an den steinernen Wänden spendeten spärliches Licht, die dunkle Schatten tanzen ließen.

Es hatte bisher keine Probleme gegeben und alles war reibungslos verlaufen.

Seine Schritte halten dumpf durch den Korridor; hinter den verschlossenen Türen, die zu beiden Seiten neben ihm lagen, vernahm er hin und wieder Geräusche. Er roch die Ausdünstungen der Gefangenen dahinter, spürte ihre Angst, ihren Schmerz und das Leid. Einige waren bereits verstorben oder starrten mit trübem Blick vor sich hin. Er konnte fühlen, wie sie dasaßen, gebrochen, nur noch eine leere Hülle, die auf ihr Ende wartete.

Um sie machte er sich keine Sorgen. Sie würde weder tot noch gebrochen sein.

Er bog rechts ab und folgte dem Gang. Er fühlte überall um sich herum mächtige Magie, die vor Ausbrüchen und Eindringlingen schützen sollte, doch auch diese würde ihn nicht aufhalten können. Er würde sie befreien, nur darum war er hier.  

Der Gang wurde breiter und der Gestank nahm etwas ab. Plötzlich hörte er Schritte; sie kamen näher… Geschickt sprang er an der Wand hinauf und zog sich dort in eine dunkle Ecke zurück. Keiner der beiden Männer blickte nach oben, sie unterhielten sich miteinander und gingen unbeirrt an ihm vorbei. Nachdem sie verschwunden waren, sprang er aus seinem Versteck hervor und setzte seinen Weg fort.

Schließlich blieb er vor einer Zellentür stehen. Er spürte, dass er hier richtig war. Er legte seine flache Hand auf das Holz, wirkte einen Zauber und trat ein.

Sie saß an eine Wand gelehnt. Ihre Kleidung sah mitgenommen aus, die Haare nicht mehr allzu ordentlich, doch ihrer Anmut tat dies keinen Abbruch.

Ohne ihn anzublicken, sprach sie: „Ich dachte mir, dass du kommen würdest, Devil. Ich hatte allerdings gehofft, du würdest es nicht tun.“

Er trat auf seine Mutter zu und fragte: „Was soll der Unsinn?! Glaubst du, ich sehe zu, wie du in diesem Loch verendest?!“

Sie reagierte nicht auf seinen Einwand. „Es ist alles umsonst gewesen. Die jahrelange Angst und das ständige Verstecken. Alles war vergebens. Du bist zu ihm zurückgekehrt“, jetzt sah sie ihn eindringlich und voller Trauer an.

Er seufzte: „Du sagst es… Jahrelanges Verstecken und Angst… Ich wollte nicht länger davonlaufen. Ich bin, was ich bin und werde über mein Schicksal selbst bestimmen.“

Sie schwieg eine Weile, sagte aber schließlich: „Dann habe ich mein Leben also umsonst gegeben. Wenn du dies jedoch als deinen Weg ansiehst…“ Sie betrachtete ihren Sohn; musterte ihn… sah in seine Augen und blickte tief hinein; dann fuhr sie fort: „Vielleicht habe ich auch nicht nur versagt.“

„Lass uns gehen. Ich habe keine Lust noch länger in diesem Dreck zu bleiben.“

Sie erhob sich nicht, sondern sah nachdenklich ins Leere.

„Weißt du, warum ich vor den Radrym nicht geflohen bin?“ Sie wartete nicht auf eine Antwort: „Weil ich nicht wusste wohin. In Necare und Morbus hätten sie weiter nach mir gesucht und nach Hause zurück…“ Sie schüttelte den Kopf „er würde mich vernichten.“

„Er wird dich in Ruhe lassen. Mir ist klar, dass man auf sein Wort nicht allzu viel geben kann, doch er weiß, was geschehen wird, wenn er dich anrühren sollte… Jetzt komm, ich habe eine Unterkunft für dich besorgt, wo du sicher sein wirst.“

Sie zögerte kurz, nickte aber schließlich, stand auf und reichte ihm die Hand. Ihre Blicke trafen sich und ihre Augen, die einander so ähnlich waren, stachen aus der Dunkelheit hervor.

„Lass uns von hier verschwinden“, sagte er, legte die Hand auf die Tür, um sie wieder zu verschließen und zog einen kleinen Flakon mit einer goldschimmernden Flüssigkeit hervor. Kaum hatte er den Inhalt das Fläschchen auf den Boden geschüttet, waren die beiden auch schon verschwunden und die Zelle blieb leer und verlassen zurück.

 

(14) Comments

  1. Na toll, Juliane!
    und wie soll ich nun warten?
    ich will mehr …..
    wann kann ich den mit dem Band 3 rechen und wirst du mich wieder in den “Kreis der Ersten” aufnehmen?
    Was muss ich dafür tun 😉

    VLG
    Nicole

    1. Juliane says:

      Danke, Nicole.
      Klasse, dass dir die Leseprobe gefallen hat. Das freut mich wirklich sehr!!
      Klar, bekommst du den dritten Band, ist doch selbstverständlich. 😉 Ich denke mal, dass es Anfang/Mitte Oktober so weit sein wird. 😀
      Aber wie gesagt, es wird eine weitere Leseprobe geben und wahrscheinlich auch noch ein Gewinnspiel. Das dürfte die Wartezeit etwas versüßen. 😉

  2. Darleen :* says:

    So hammer toll *-* ich liebe deine Texte und kanns wirklich kaum noch bis Band drei erwarten
    Lg Deine Leni :*

    1. Juliane says:

      Es freut mich so sehr, dass dir der Text gefallen hat. Bin mal gespannt was du zum dritten Teil sagen wirst.

  3. Wie soll ich jetzt bis Oktober warten? 😉
    Die Leseprobe ist echt toll, bin schon total gespannt wie es mit Night und Force weitergeht. Vielen Dank dafür:)

    Ganz liebe Grüße, Sarah

    1. Juliane says:

      Danke Sarah. 😀 Es freut mich sehr, dass dir die Leseprobe gefallen hat. Keine Sorge, demnächst gibt es noch einen weiteren Auszug; vielleicht hilft das ja, die Zeit ein wenig zu überbrücken. 😉

  4. Oktober? Ist ja noch so lang hin, menno.
    Die Leseprobe klingt aber schon mal gut, will unbedingt wissen wie es weiter geht….

    VLG
    Lysann

    1. Toll, dass dir die Leseprobe gefallen hat. Das ist eine schöne Rückmeldung. Danke dafür! 😀 Es freut mich, dass du den dritten Band kaum erwarten kannst. Bin gespannt, was du sagen wirst. *-*

      1. Kommt der dann gleich als Print und ebook raus oder erstmal wieder nur ebook?
        Und du arbeitest schon ein wenig am 4ten? Wie viele sind denn noch geplant?
        VLG

        1. Juliane says:

          Der dritte Band wird wieder zeitgleich als Ebook und Taschenbuch erscheinen. Es kann allerdings sein, dass es wie beim zweiten Teil, auf ITunes ein paar Tage länger dauern wird. Die sind dort leider nicht die Schnellsten. 😉 Aber auf Amazon usw. könnt ihr das Buch auf jeden Fall bekommen.
          Ja, ich nutze die Zeit und arbeite schon mal am Vierten. Ich bin auch schon gut vorangekommen 😉 Es sind fünf Bände geplant, aber das nächste Projekt steht bereits fest und wird dann bald nach Necare erscheinen.

  5. Nadine says:

    Das klingt super Juliane!ich liebe diese Reihe :-)!!!
    Ich bin solo gespannt wie es weiter geht und werde garantiert auch dein neues Projekt lesen ;-)!

    Alles Liebe
    Nadine

    1. Juliane says:

      Vielen Dank! Das ist echt lieb von dir. Freut mich sehr, dass dir die Bücher gefallen und hoffe, dass der dritte Band es auch tun wird. 😉

  6. Nadine says:

    Ganz sicher ;-)!!!

    1. Juliane says:

      😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*